Stationäre Einrichtung


Wichtige Eckpunkte:

  • eigene Küche
  • eigene Wäscherei
  • eigenen Fahrdienst
  • eigenes Stammpersonal aus der näheren Umgebung
  • 3500 m² Gartenanlagen

Bild1
Bild2

Speisen und Getränke

Der Genuss der in unserem Haus frisch hergestellten Speisen und die angebotenen Getränke sollen unseren Bewohnern und Gästen Freude bringen und sie zufrieden stellen. Das Speiseangebot soll altersgerecht, ausgewogen, -vielseitig und möglichst variabel sein. Der gesamte Tagesbedarf an eiweißhaltigen und vitaminhaltigen Nährstoffen soll durch unser Speiseangebot abgesichert sein. Der Service ist freundlich, zuvorkommend und stets am Wohlbefinden unserer Gäste orientiert.


Bewohnerzimmer

Die vom Falkenhof gestellte Einrichtung der Zimmer soll den Zeitgeschmack unserer Gäste entsprechen. Der Wohncharakter der Umgebung wirkt sich auf das Wohlbefinden aus. Der Falkenhof ist nach Heimmindestbauverordnung auf allen Flächen Behindertengerecht erstellt. Das Haus ist mit zwei Bettenaufzügen ausgestattet.

  • Einzel- / Doppelzimmer 17-22 qm mit Nasszelle.
  • Telefon: am ersten Tag eigens Telefon - über die Hausanlage können alle internen Dienstleistungen angefordert werden
  • Eigener Internetanschluss bei passender Hardware möglich
  • Telekom - Kabelanschluss 33 Programme
  • Kinoanlage in drei Aufenthaltsbreichen, Video, Sky Digital im Speisesaal 1
  • Schwesternrufanlage
  • Wohngruppenzimmer I und II, zur gemeinsamen Einnahme der 7 Mahlzeiten
  • Gemeinflächen
  • Das Bewohnerzimmer besteht aus Pflegebett, Kleiderschrank, Nachttisch, Tisch und Stuhlsessel. Alle Zimmer sind mit Schwesternrufanlage, Telefonanschluss und Kabelanschluss ausgestattet.
  • Sanitäre Einrichtungen
  • Getränke kostenfrei: Tee, Kaffee, Wasser, Säfte, Brause Sonntags: 250 ml nach Wunsch Wein oder Bier

Bild3
...
...
...
...